1973 Porsche 911 2.4 S Coupé

178 000 EUR

1973 Porsche 911 2.4 S Coupé

178 000 EUR
  • Modell
    Porsche 911 2.4 S Coupé
  • Baujahr
    1973
  • Zustand
    Gebraucht
  • Fahrzeugart
    Coupe
  • Kraftstofftyp
    Benzin
  • PS / KW
    n/a
  • Laufleistung
    32.870 km
  • Standortadresse
    Arnhemsestraat 47 6971 AP Brummen The Netherlands
  • Land
  • Veröffentlicht
    3 Monate
Gallery Aaldering
Gallery AalderingArnhemsestraat 47 6971 AP Brummen The Netherlands
Durchschnittliche Reaktionszeit: ein Tag
Identität
#247026
FIN
N/A
Farbe
Grau
Metallic
No
Motor
N/A
Motornummer
N/A
Fahrzeugidentnummer
N/A
Getriebe
Schaltgetriebe
Lenkung
Linkslenker
Angetriebene Räder
N/A
Land der Erstzulassung
N/A
Anzahl der Türen
2/3
Farbe Innenausstattung
N/A

Beschreibung

Der Porsche 911 braucht eigentlich keine Vorstellung. Als eine der größten Ikonen und die am längsten laufende Modellreihe ist der 911 eines der berühmtesten Autos aller Zeiten. Alles begann 1964, als das Modell die Nachfolge des 356 antrat. Die zweite Serie, deutlich erkennbar an den kräftigeren Stoßstangen, kam 1974 auf den Markt, das hier angebotene Coupé ist also eine späte erste Serie. Sehr beliebt, vor allem in der leistungsstarken S-Version. Der 911 S vom April 1973 ist mit einem 2.4, so nennt Porsche den 2.311 ccm großen Sechszylinder, ausgestattet. Mit einer Leistung von 190 PS gut für eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Kilometern pro Stunde und das war héél viel vor fast fünfzig Jahren! Ein Sportwagen. Der hier angebotene Wagen ist 'Matching Numbers', der Motor, mit dem er damals das Werk verließ, ist noch unter der Haube zu finden.1973 bedeutete für den 'S' auch die Ankunft eines kleinen integrierten Frontspoilers, der das Modell von zahmeren Geschwistern unterscheidbar macht.Der erste Besitzer, der sich für Silbergrau metallic (Code 8080) als Farbe entschied, war wahrscheinlich jemand, der keinen überflüssigen Luxus mochte. Als Optionen, so bezeugt es das offizielle Porsche Classic Zertifikat, wählte er nur drei Optionen: M258 (Kopfstützen links und rechts), M409 (Sportsitze links und rechts) und M440 (eine linke Antenne mit Frontlautsprechern und Geräuschdämpfung). Dem Mann die Schuld geben, gut sitzen und das unverwechselbare Grollen des Sechszylinder-Boxermotors hören, sollte reichen. Der Rest ist zweitrangig: Der Wagen wurde in der jüngeren Vergangenheit bereits komplett restauriert und technisch überholt. Das Ergebnis: Der 911 S sieht auch nach 49 Jahren noch wunderschön aus. Der Lack, die Räder, die Chromleisten an den Türen und die Beleuchtungselemente sind in einem sehr guten Zustand, und auch alles andere, was man von außen sehen kann, ist sehr schön, ebenso wie die Innenausstattung, die genauso schön und gut ist wie das Äußere. Der Vorbesitzer entschied sich für einen moderneren Schalensitz für noch mehr Halt und ein stilvolles Nardi-Lenkrad, das in fast jedem Auto aus dieser Zeit gut aussieht. Das sind die einzigen Zugeständnisse an die Originalität: Unter der Heckklappe befindet sich der originale Motor, 190 PS stark und 1973 nur 1.420 Mal produziert. Es ist auch der richtige Motor, Porsche hat das Auto als "Matching Numbers" bezeichnet und das kann man heutzutage bei einem Auto wie diesem als etwas ganz Besonderes bezeichnen.der 911 kommt mit originalem Pflegepass, Betriebsanleitung und einem ganzen Stapel von Rechnungen, Porsche-Zertifikat und Gutachten.

Übersetzt von DeepL

Klassische Autos zu verkaufen